Data Protection

1) Information about the collection of personal data and contact details of the person responsible.

1.1  We are pleased that you are visiting our website and thank you for your interest. In the following, we inform you about the handling of your personal data when using our website. Personal data in this context is all data with which you can be personally identified.

1.2  The person responsible for data processing on this website within the meaning of the General Data Protection Regulation (GDPR) is Severin Arbes, Laketyre, Margaretenstr. 35, 88045 Friedrichshafen, Germany, Tel.: 0172-9165247, e-mail: info@laketyre.de. The controller is the natural or legal person who alone or jointly with others determines the purposes and means of the processing of personal data.

1.3   This website uses SSL or TLS encryption for security reasons and to protect the transmission of personal data and other confidential content (e.g. orders or requests to the controller). You can recognize an encrypted connection by the string "https://" and the lock symbol in your browser line.

2) Data collection when visiting our website

During the mere informational use of our website, i.e. if you do not register or otherwise transmit information to us, we only collect data that your browser transmits to our server (so-called "server log files"). When you visit our website, we collect the following data, which is technically necessary for us to display the website to you:

The processing is carried out in accordance with Art. 6 para. 1 lit. f DSGVO on the basis of our legitimate interest in improving the stability and functionality of our website. The data is not passed on or used in any other way. However, we reserve the right to check the server log files retrospectively should concrete indications point to illegal use.

3) Cookies

In order to make visiting our website more attractive and to enable the use of certain functions, we use so-called cookies on various pages. These are small text files that are stored on your terminal device. Some of the cookies we use are deleted after the end of the browser session, i.e. after you close your browser (so-called session cookies). Other cookies remain on your end device and allow your browser to be recognized the next time you visit (so-called persistent cookies). If cookies are set, they collect and process certain user information such as browser and location data as well as IP address values to an individual extent. Persistent cookies are automatically deleted after a specified period of time, which may differ depending on the cookie. The duration of the respective cookie storage can be found in the overview of the cookie settings of your web browser.

In some cases, the cookies are used to simplify the ordering process by storing settings (e.g. remembering the contents of a virtual shopping cart for a later visit to the website). Insofar as personal data is also processed by individual cookies used by us, the processing is carried out in accordance with Art. 6 para. 1 lit. b DSGVO either for the performance of the contract, in accordance with Art. 6 para. 1 lit. a DSGVO in the case of consent given, or in accordance with Art. 6 para. 1 lit. f DSGVO to safeguard our legitimate interests in the best possible functionality of the website as well as a customer-friendly and effective design of the site visit.

Please note that you can set your browser in such a way that you are informed about the setting of cookies and can decide individually about their acceptance or can exclude the acceptance of cookies for certain cases or in general. Each browser differs in the way it manages cookie settings. This is described in the help menu of each browser, which explains how you can change your cookie settings. You can find this for each browser at the following links:

Internet Explorer: https://support.microsoft.com/de-de/help/17442/windows-internet-explorer-delete-manage-cookies Firefox: https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen Chrome: https://support.google.com/chrome/answer/95647?hl=de&hlrm=en Safari: https://support.apple.com/de-de/guide/safari/sfri11471/mac Opera: https://help.opera.com/de/latest/web-preferences/#cookies

Please note that if you do not accept cookies, the functionality of our website may be limited.

4) Contacting

In the context of contacting us (e.g. via contact form or e-mail), personal data is collected. Which data is collected in the case of a contact form can be seen from the respective contact form. This data is stored and used exclusively for the purpose of responding to your request or for contacting you and the associated technical administration. The legal basis for the processing of this data is our legitimate interest in responding to your request in accordance with Art. 6 (1) lit. f DSGVO. If your contact aims at the conclusion of a contract, the additional legal basis for the processing is Art. 6 (1) lit. b DSGVO. Your data will be deleted after final processing of your request. This is the case if it can be inferred from the circumstances that the matter in question has been conclusively clarified and provided that there are no statutory retention obligations to the contrary.

5) Data processing when opening a customer account and for contract processing

Pursuant to Art. 6 (1) lit. b DSGVO, personal data will continue to be collected and processed if you provide it to us for the purpose of executing a contract or opening a customer account. Which data is collected can be seen from the respective input forms. Deletion of your customer account is possible at any time and can be done by sending a message to the above address of the person responsible. We store and use the data provided by you for the purpose of processing the contract. After complete execution of the contract or deletion of your customer account, your data will be blocked with regard to tax and commercial law retention periods and deleted after expiration of these periods, unless you have expressly consented to a further use of your data or a legally permitted further use of data was reserved by our side.

6) Use of your data for direct advertising

6.1 Sending e-mail newsletters to existing customers

If you have provided us with your e-mail address when purchasing goods or services, we reserve the right to regularly send you e-mail offers for similar goods or services to those already purchased from our range. In accordance with Section 7 (3) of the German Unfair Competition Act (UWG), we do not need to obtain your separate consent for this. In this respect, the data processing is carried out solely on the basis of our legitimate interest in personalized direct advertising in accordance with Art. 6 Para. 1 lit. f DSGVO. If you have initially objected to the use of your e-mail address for this purpose, no e-mails will be sent by us. You are entitled to object to the use of your e-mail address for the aforementioned advertising purpose at any time with effect for the future by notifying the responsible person named at the beginning. For this, you will only incur transmission costs according to the prime rates. After receipt of your objection, the use of your e-mail address for advertising purposes will cease immediately.

6.2 Newsletter dispatch via MailChimp

Our e-mail newsletters are sent via the technical service provider The Rocket Science Group, LLC d/b/a MailChimp, 675 Ponce de Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, GA 30308, USA (http://www.mailchimp.com/), to whom we pass on the data you provided when registering for the newsletter. This transfer takes place in accordance with Art. 6 (1) lit. f DSGVO and serves our legitimate interest in using a newsletter system that is effective in advertising, secure and user-friendly. Please note that your data is usually transferred to a MailChimp server in the USA and stored there.

MailChimp uses this information to send and statistically evaluate the newsletters on our behalf. For the evaluation, the sent emails contain so-called web beacons or tracking pixels, which are single-pixel image files that are stored on our website. This makes it possible to determine whether a newsletter message has been opened and which links, if any, have been clicked on. With the help of the web beacons, Mailchimp automatically creates general, non-personal statistics about the response behavior to newsletter campaigns. However, on the basis of our legitimate interest in the statistical evaluation of newsletter campaigns for the optimization of promotional communication and better targeting of recipient interests, the web beacons also collect and utilize data of the respective newsletter recipient (mail address, time of retrieval, IP address, browser type and operating system) in accordance with Art. 6 para. 1 lit f DSGVO. This data allows an individual conclusion to be drawn about the newsletter recipient and is processed by Mailchimp for the automated creation of statistics that reveal whether a particular recipient has opened a newsletter message.
If you wish to deactivate the data analysis for statistical evaluation purposes, you must unsubscribe from the newsletter.

MailChimp may also use this data itself in accordance with Art. 6 (1) (f) DSGVO on the basis of its own legitimate interest in the needs-based design and optimization of the service, as well as for market research purposes, for example to determine which countries the recipients come from. However, MailChimp does not use the data of our newsletter recipients to write to them itself or to pass them on to third parties.

To protect your data in the USA, we have concluded a data processing agreement ("Data Processing Agreement") with MailChimp based on the standard contractual clauses of the European Commission to enable the transfer of your personal data to MailChimp. If you are interested, this data processing agreement can be viewed at the following internet address: https://mailchimp.com/legal/data-processing-addendum/.

MailChimp is also certified under the us-European data protection agreement "Privacy Shield" and thus undertakes to comply with the EU data protection requirements.
You can view MailChimp’s privacy policy here:
https://mailchimp.com/legal/privacy/

6.3 Notification of availability of goods by e-mail

Where we offer the option in our online store for selected items that are temporarily unavailable to inform you by e-mail about the time of availability, you can subscribe to our goods availability e-mail notification service. If you subscribe to our availability notification e-mail service, we will send you a one-time e-mail message about the availability of the item you have selected. Mandatory information for sending this notification is only your e-mail address. The provision of further data is voluntary and may be used to address you personally. For sending this notification we use the so-called double opt-in procedure. This means that we will only send you a corresponding notification once you have expressly confirmed that you consent to receiving such a message. We will then send you a confirmation e-mail asking you to confirm that you wish to receive such notification by clicking on an appropriate link.

By activating the confirmation link, you give us your consent for the use of your personal data in accordance with Art. 6 (1) lit. a DSGVO. When registering for our email notification service for the availability of goods, we store your IP address entered by the Internet service provider (ISP) as well as the date and time of registration in order to be able to trace a possible misuse of your email address at a later date. The data we collect when you register for our goods availability e-mail notification service is used solely for the purpose of informing you of the availability of a particular item in our online store. You can unsubscribe from the goods availability e-mail notification service at any time by sending a message to the responsible person mentioned at the beginning. After unsubscribing, your e-mail address will be deleted immediately from our distribution list set up for this purpose, unless you have expressly consented to further use of your data or we reserve the right to use data beyond this, which is permitted by law and about which we inform you in this statement.

7) Data processing for order processing

In order to process your order, we work together with the service provider(s) listed below, who support us in whole or in part in the execution of concluded contracts. Certain personal data is transmitted to these service providers in accordance with the following information.

The personal data collected by us will be passed on to the transport company commissioned with the delivery as part of the contract processing, insofar as this is necessary for the delivery of the goods. We pass on your payment data to the commissioned credit institution within the framework of payment processing, insofar as this is necessary for payment processing. If payment service providers are used, we will inform you explicitly about this below. The legal basis for the transfer of data is Art. 6 (1) lit. b DSGVO.

8) Rights of the data subject

8.1 The applicable data protection law grants you comprehensive data subject rights (rights of information and intervention) vis-à-vis the controller with regard to the processing of your personal data, which we inform you about below:

8.2 RIGHT OF OBJECTION

IF WE PROCESS YOUR PERSONAL DATA WITHIN THE FRAMEWORK OF A BALANCING OF INTERESTS ON THE BASIS OF OUR OVERRIDING LEGITIMATE INTEREST, YOU HAVE THE RIGHT AT ANY TIME TO OBJECT TO THIS PROCESSING WITH EFFECT FOR THE FUTURE ON GROUNDS ARISING FROM YOUR PARTICULAR SITUATION.
IF YOU EXERCISE YOUR RIGHT TO OBJECT, WE WILL STOP PROCESSING THE DATA CONCERNED. HOWEVER, WE RESERVE THE RIGHT TO CONTINUE PROCESSING IF WE CAN DEMONSTRATE COMPELLING LEGITIMATE GROUNDS FOR THE PROCESSING THAT OVERRIDE YOUR INTERESTS, FUNDAMENTAL RIGHTS AND FREEDOMS, OR IF THE PROCESSING IS FOR THE PURPOSE OF ASSERTING, EXERCISING OR DEFENDING LEGAL CLAIMS.

IF WE PROCESS YOUR PERSONAL DATA FOR THE PURPOSES OF DIRECT MARKETING, YOU HAVE THE RIGHT TO OBJECT AT ANY TIME TO THE PROCESSING OF YOUR PERSONAL DATA FOR THE PURPOSES OF SUCH MARKETING. YOU MAY EXERCISE THE OBJECTION AS DESCRIBED ABOVE.

IF YOU EXERCISE YOUR RIGHT TO OBJECT, WE WILL STOP PROCESSING THE DATA CONCERNED FOR DIRECT MARKETING PURPOSES.


9) Duration of storage of personal data

The duration of the storage of personal data is measured on the basis of the respective legal basis, the purpose of processing and - if relevant - additionally on the basis of the respective statutory retention period (e.g. retention periods under commercial and tax law).

When processing personal data on the basis of explicit consent pursuant to Art. 6 (1) a DSGVO, this data is stored until the data subject revokes his or her consent.

If there are statutory retention periods for data that is processed within the scope of legal or quasi-legal obligations on the basis of Art. 6 (1) (b) DSGVO, this data will be routinely deleted after the retention periods have expired, provided that it is no longer required for the fulfillment of the contract or the initiation of the contract and/or there is no legitimate interest on our part in continuing to store it.

When processing personal data on the basis of Art. 6(1)(f) DSGVO, this data is stored until the data subject exercises his or her right to object pursuant to Art. 21(1) DSGVO, unless we can demonstrate compelling legitimate grounds for the processing which override the interests, rights and freedoms of the data subject, or the processing serves to assert, exercise or defend legal claims.

When processing personal data for the purpose of direct marketing on the basis of Article 6 (1) (f) DSGVO, this data is stored until the data subject exercises his or her right to object pursuant to Article 21 (2) DSGVO.


10) E-Mail-Newsletter

10.1 Wenn Sie sich zu unserem E-Mail-Newsletter anmelden, übersenden wir Ihnen regelmäßig Informationen zu unseren Angeboten. Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist allein Ihre E-Mailadresse. Die Angabe weiterer Daten ist freiwillig und wird verwendet, um Sie persönlich ansprechen zu können. Für den Newsletter-Versand verwenden wir das sog. Double Opt-in Verfahren, mit dem sichergestellt wird, dass Sie Newsletter erst erhalten, wenn Sie uns durch Betätigung eines an die angegebene Mailadresse versandten Verifizierungslinks ausdrücklich Ihre Einwilligung in den Newsletter-Empfang bestätigt haben.

10.2 Mit der Aktivierung des Bestätigungslinks erteilen Sie uns Ihre Einwilligung für die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Hierbei speichern wir Ihre vom Internet Service-Provider (ISP) eingetragene IP-Adresse sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung, um einen möglichen Missbrauch Ihrer E-Mail- Adresse zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können. Die von uns bei der Anmeldung zum Newsletter erhobenen Daten werden streng zweckgebunden verwendet. Sie können den Newsletter jederzeit über den dafür vorgesehenen Link im Newsletter oder durch entsprechende Nachricht an den eingangs genannten Verantwortlichen abbestellen. Nach erfolgter Abmeldung wird Ihre E-Mailadresse unverzüglich in unserem Newsletter-Verteiler gelöscht, soweit Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder wir uns eine darüberhinausgehende Datenverwendung vorbehalten, die gesetzlich erlaubt ist und über die wir Sie in dieser Erklärung informieren.

10.3 Für den Versand von Newslettern nutzen wir den Auftragsverarbeiter MailerLite. Der Anbieter ist die MailerLite UAB, J. Basanavičiaus 15, LT-03108 Vilnius, Litauen.

10.4 MailerLite ist ein Dienst, mit dem u.a. der Versand von Newslettern organisiert und analysiert werden kann. Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs eingegeben Daten werden auf den Servern von MailerLite gespeichert.

10.5 Wenn wir Newsletter mit Hilfe von MailerLite versenden, können wir feststellen, ob eine Newsletter-Nachricht geöffnet und welche Links ggf. angeklickt wurden.

10.6 MailerLite ermöglicht es uns auch, die Newsletter-Empfänger anhand verschiedener Kategorien zu unterteilen („Tagging“). Dabei lassen sich die Newsletter-Empfänger z.B. nach Geschlecht, persönlichen Vorlieben (z.B. Vegetarier oder Nicht-Vegetarier) oder Kundenbeziehung (z.B. Kunde oder potenzieller Kunde) unterteilen. Auf diese Weise lassen sich die Newsletter besser an die jeweiligen Zielgruppen anpassen. Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.mailerlite.com/legal/privacy-policy

10.7 Die Datenschutzbestimmungen von MailerLite können Sie hier einsehen: https://www.mailerlite.com/legal/privacy-policy

10.8 Der Versand des Newsletters und die mit ihm verbundene Erfolgsmessung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG bzw. auf Grundlage der gesetzlichen Erlaubnis gem. § 7 Abs. 3 UWG.

11) Verwendung von Cloudflare

11.1 Wir verwenden auf unserer Website den Dienst Cloudflare, ein Content Delivery Network (CDN) Dienst, der von Cloudflare, Inc., 101 Townsend St, San Francisco, CA 94107, USA betrieben wird.

11.2 Cloudflare ermöglicht es uns, unsere Website-Inhalte effizient an Ihren Browser zu liefern. Wenn Sie unsere Website besuchen, stellt Ihr Browser eine Verbindung zu den Servern von Cloudflare her, um diese Inhalte abzurufen. Dabei kann Cloudflare Ihre IP-Adresse speichern.

10.3 Die Verwendung von Cloudflare dient dazu, die Ladegeschwindigkeit unserer Website zu verbessern und ist daher zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

10.4 Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch Cloudflare finden Sie in der Datenschutzerklärung von Cloudflare unter https://www.cloudflare.com/privacypolicy/.

10.5 Cloudflare ist nach dem EU-U.S. Data Privacy Framework zertifiziert und stellt damit sicher, dass trotz des Sitzes in den USA das Datenschutzniveau der DSGVO vergleichbar umgesetzt wird.

12) Verwendung von jsdelivr.net

12.1 Wir verwenden auf unserer Website den Dienst jsdelivr.net, ein Open-Source-CDN (Content Delivery Network) Dienst, der von ProspectOne Sp. z o.o., ul. Krolweska 65A, 30-081 Krakau, Polen betrieben wird.

12.2 Jsdelivr.net ermöglicht es uns, Bibliotheken, Skripte und andere Dateien effizient an Ihren Browser zu liefern. Wenn Sie unsere Website besuchen, stellt Ihr Browser eine Verbindung zu den Servern von jsdelivr.net her, um diese Dateien abzurufen. Dabei kann jsdelivr.net Ihre IP-Adresse speichern.

12.3 Die Verwendung von jsdelivr.net dient dazu, die Ladegeschwindigkeit unserer Website zu verbessern und ist daher zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

12.4 Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch jsdelivr.net finden Sie in der Datenschutzerklärung von jsdelivr.net unter https://www.jsdelivr.com/terms/privacy-policy-jsdelivr-net. Auf der gesetzlichen Grundlage von Art. 28 DSGVO wird sichergestellt, dass sämtliche personenbezogenen Daten, die jsDelivr im Rahmen der Nutzung unseres Onlineangebotes erhält, ausschließlich für unsere Zwecke verwendet werden. Wir behalten damit die volle Kontrolle über die personenbezogenen Daten.

13) Verwendung von bootstrapcdn.com

13.1 Wir verwenden auf unserer Website den Dienst bootstrapcdn.com, ein Open-Source-CDN (Content Delivery Network) Dienst, der von StackPath, LLC, 2021 McKinney Ave., Suite 1100, Dallas, TX 75201, USA betrieben wird.

13.2 Bootstrapcdn.com ermöglicht es uns, Bibliotheken, Skripte und andere Dateien effizient an Ihren Browser zu liefern. Wenn Sie unsere Website besuchen, stellt Ihr Browser eine Verbindung zu den Servern von bootstrapcdn.com her, um diese Dateien abzurufen. Dabei kann bootstrapcdn.com Ihre IP-Adresse speichern.

13.3 Die Verwendung von bootstrapcdn.com dient dazu, die Ladegeschwindigkeit unserer Website zu verbessern und ist daher zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

13.4 Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch bootstrapcdn.com finden Sie in der Datenschutzerklärung von bootstrapcdn.com unter https://www.bootstrapcdn.com/privacy-policy/.

13.5 StackPath, LLC ist nach dem EU-U.S. Data Privacy Framework zertifiziert und stellt damit sicher, dass trotz des Sitzes in den USA das Datenschutzniveau der DSGVO vergleichbar umgesetzt wird.

14) Offenlegung von Daten gemäß PStTG

14.1 Gemäß den gesetzlichen Verpflichtungen des Plattformen-Steuertransparenzgesetzes (PStTG) können wir verpflichtet sein, personenbezogene Daten an die zuständigen Finanzbehörden zu übermitteln. Das Plattformen-Steuertransparenzgesetz (PStTG) ist am 1. Januar 2023 in Kraft getreten ist und regelt die Meldepflicht von Plattformbetreibern und den automatischen Informationsaustausch aufgrund der Richtlinie 2011/16/EU des Rates vom 15. Februar 2011. Hiernach sind wir verpflichtet unter gewissen Umständen als Betreiber einer digitalen Plattform den Finanzbehörden Einkünfte zu melden, die aus Verkäufen auf unserer Plattform erzielt worden sind.

14.2 Die Datenübermittlung erfolgt auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erlaubt, der wir unterliegen. Die Offenlegung dieser Daten ist für die Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtungen im Rahmen des PStTG erforderlich.

14.3 Weitere Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PStTG finden Sie in den entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen, etwa unter nachfolgendem Link https://www.gesetze-im-internet.de/psttg/PStTG.pdf.

15) Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

15.1 Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  • die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  • die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  • die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  • die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

15.2 Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

15.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  • wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  • der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

15.4 Recht auf Löschung

(a) Löschungspflicht
Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

(b) Information an Dritte
Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

(c) Ausnahmen
Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  • für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

15.5 Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden. 15.6 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

  • die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
  • die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

15.7 Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

15.8 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

15.9 Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

  • für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
  • aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
  • mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden. Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

15.10 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

16) Löschung von Daten

16.1 Die bei uns gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Eine Löschung erfolgt insbesondere auch dann, wenn sonstige Erlaubnistatbestände entfallen. Sofern die Daten der Nutzer nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt, d.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt bspw. für Daten der Nutzer, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

16.2 Nach gesetzlichen Vorgaben erfolgt die Aufbewahrung für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (Handelsbücher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Handelsbriefe, Buchungsbelege, etc.) sowie für 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handels- und Geschäftsbriefe, Für Besteuerung relevante Unterlagen, etc.).

17) Widerspruchsrecht

Nutzer können der künftigen Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Sign up now to secure exclusive tire deals! Get customized offers directly to your inbox.